Super (E5) Spritpreis-Statistik für Stadtkreis Gönnebek

Statistik für Gönnebek, für heute, Dienstag, den 17.09.2019


  • Entwicklung der durchschnittlichen Super (E5)-Preise für Gönnebek in den letzten 24 Stunden.
  • Nur über die Markttransparenzstelle (MTS-K) gemeldete Super (E5)-Preise, die während der gemeldeten Öffnungszeiten galten.
#point.date#:
#point.price# €
#point.date#, #point.time# Uhr:
#point.price# €

Durchschnittliche Super (E5)-Preise für Gönnebek für heute, Dienstag, den 17.09.2019

Es fließen nur die Preise in die Berechnung ein, die während der Öffnungszeiten galten.
mehr anzeigen
Datum Uhrzeit Preis
Neues von

Byton, ein chinesisches Start-up mit der Vision vom Auto als rollendem Smartphone, hat sein erstes Serienauto vorgestellt. Wir machen es wie Wolfgang Porsche und nehmen schon mal Platz im M-Byte.

Erster Check Byton M-Byte (2019): Im Elektro-SUV mit dem Head-Down-Display

Die Türkei will 2022 im Rahmen eines nationalen E-Auto-Projekts ein in der Türkei produziertes Elektroauto mit 500 Kilometer Reichweite auflegen. Ein erster Prototyp soll im Dezember 2019 vorgestellt werden. Das hat jetzt der Industrieminister Mustafa Varank angekündigt.

Türkei plant eigenes Elektro-Auto: Volks-E-Auto auf Saab 9-3-Basis

Der Kuga ist seit 2008 Fords wichtigster Pfeiler im SUV-Geschäft. Nun steht seine dritte Generation in den Startlöchern, erstmals auch als Hybrid. Bestellbar ist sie ab Oktober zu Preisen ab 31.900 Euro.

Ford Kuga (2019): Neuer SUV ab 31.900 Euro

Der GP Holland wird das große Ereignis im F1-Kalender 2020. Doch bevor Zandvoort nach 35 Jahren sein Formel 1-Comeback gibt, muss noch einiges an der Strecke umgebaut werden. Hauptattraktion wird die Zielkurve. Wir haben erste Details.

Bauarbeiten für Zandvoort-Grand-Prix: Größere Steilkurve als in Indy

Tesla bereitet sich intensiv darauf vor, den Nordschleifen-Rekord des Porsche Taycan zu brechen. Wir haben die ersten Fotos von Übungsfahrten sowie eine erste beeindruckende Zeit. Am Steuer: Nicht Nico Rosberg, sondern der erfahrene Nordschleifen-Rennfahrer Thomas Mutsch.

Tesla-Attacke auf der Nordschleife: 20 Sekunden schneller als der Taycan?