Impressum

mehr-tanken.de
Motor Presse Stuttgart GmbH & Co. KG

Registergericht
Stuttgart HRA 9302

Komplementär-GmbH
Motor Presse Stuttgart
Verwaltungsgesellschaft mbH,
Stuttgart; HRB 5003

Geschäftsführung
Dr. Andreas Geiger, Jörg Mannsperger
Steuer-Nr. 95137/06058
UStIDNr. DE 147639499

Hausanschrift
Leuschnerstraße 1
70174 Stuttgart

Technische Umsetzung

webfactor media GmbH
Friedrich-Bergius-Ring 15
97076 Würzburg
https://webfactor.de
Geschäftsführer
Maurice Swimm, Thomas Swonke

Technische Störungen / Support

support.de@mehr-tanken.de

Online-Ad-Sales

Ströer Digital Media GmbH
Stresemannstr. 29
22769 Hamburg
Tel.: 040 / 468567-100
Fax: 040 / 468567-939
www.stroeerdigitalmedia.de

Geschäftsführer Ströer Digital Media GmbH
Martin Hubert, Matthias Pantke
Ansprechpartner
Jan Schumacher
Teamleiter Portfoliomanagement Automotive
Tel.: 040 / 468567-460
Fax: 040 / 513 06-939
E-Mail: j.schumacher@stroeerdigitalmedia.de

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/.
Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.


Die Google Trackingcodes dieser Website verwenden die Funktion „_anonymizeIp()“, somit werden IP-Adressen nur gekürzt weiterverarbeitet, um eine direkte Personenbeziehbarkeit auszuschließen.

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalyse- dienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringenDie im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: Browser-Plugin

Neues von

Die TU München hat ein standardisiertes Prüfverfahren für E-Auto-Akkus entwickelt. Im ersten Duell hat Tesla die Nase vorn. VW lädt und steuert vorsichtiger.

Akkus im Labor-Test: VW ID.3 gegen Tesla Model 3: Tesla top, VW dicht dran

Lamborghini beendet die Ära des V12-Saugers ohne weitere Unterstützung mit einem limitierten Aventador-Sondermodell namens Ultimae. Das erscheint als Coupé und Roadster und erhält mit der letzten Ölung mehr Power.

Lamborghini Aventador Ultimae LP 780-4: Nach drei Monaten ausverkauft

Entgegen aller Befürchtungen werden die 2022er Autos zu Saisonbeginn wohl doch nur eine halbe Sekunde langsamer sein als die aktuellen Fahrzeuge. Das prognostizieren zumindest die letzten Performance-Simulationen der F1-Verantwortlichen. Bereits Ende 2022 könnte der Unterschied dann komplett wettgemacht werden.

Performance-Simulationen für 2022: Neue Autos schneller als gedacht

Im August sind in Deutschland 241 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben gekommen. Das waren 28 Verkehrstote weniger als im August 2020. Für das erste Halbjahr 2021 melden die Statistiker 1.128 Verkehrstote – 162 weniger als in den ersten sechs Monaten 2020. Damit starben so wenige Menschen im Straßenverkehr wie noch nie seit der Wiedervereinigung.

Unfallstatistik für Deutschland 2021: Anzahl der Unfallopfer auf historischem Tiefstand

Der koreanische Autohersteller SsangYong hat ein Sanierungsverfahren durchlaufen und stand zuletzt unter staatlicher Verwaltung. Nun wurde wohl ein Käufer gefunden.

Edison Motors will Autohersteller kaufen: SsangYong steht kurz vor der Übernahme